BAROCK - THE AC/DC TRIBUTE SHOW Sean Mulvihill alias Bon Scott

Bon Scott stieg 1975 als Sänger bei AC/DC ein. Mit Erfolgen wie T.N.T., Whole Lotta Rosie oder Highway to Hell erlangten AC/DC, mit Scott als Frontsänger, Weltruhm.

Insgesamt veröffentlichte die Band fünf Studio-/ und ein Livealbum mit dem aus Schottland stammenden Sänger, bis die Legende Scott 1980 verstarb und Brian Johnson seinen Platz bei AC/DC einnahm.

Zu besonderen Gelegenheiten lässt BAROCK den wohl weltbesten Bon Scott Interpreten aus Los Angeles/ Kalifornien einfliegen – Sean Mulvihill.

Nicht nur, dass Mulvihill singt wie Bon Scott – der Amerikaner sieht seinem Vorbild auch zum verwechseln ähnlich. Auf diesen Konzerten teilt er sich die Playlist mit dem BAROCK-Sänger Grant Forster alias Brian Johnson.